Rechtsanwalt Michael Fischer zugelassen am Kammergericht Berlin.

Rechtsanwalt Michael Fischer ist Mitglied der Rechtsanwaltskammer Berlin.

Berufsbezeichnung:
Rechtsanwalt (verliehen in der Bundesrepublik Deutschland)

Zuständige Aufsichtsbehörde und Kammer:
Rechtsanwaltskammer Berlin
Littenstraße 9, D-10179 Berlin
Telefon: +49 30 30 69 31 0
Telefax: +49 30 30 69 31 99
e-mail: info@rak-berlin.de

Gebühren- und Berufsordnung:
Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO)
Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG)
Berufsordnung für Rechtsanwälte (BORA)
Berufsregelungen der Rechtsanwälte der Europäischen Union
Die Regelungen können beispielsweise bei der Bundesrechtsanwaltskammer unter http://www.brak.de/seiten/06.php eingesehen werden.
Maßgeblich ist jedoch die Veröffentlichung in den jeweiligen Gesetzblättern.

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs. 2 RStV sowie Inhaber der Domain:
Rechtsanwalt Michael Fischer

Adresse:
Rungestraße 20, D-10179 Berlin

Telefon: +49 30 2888 4889-0
Telefax: +49 30 2888 4889-9
e-Mail: kanzlei@ranwalt.de

Termin nur nach Vereinbarung

 

 

Datenschutzerklärung

Verantwortlicher für die Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten (i.F. Datenverarbeitung) ist Rechtsanwalt Michael Fischer, Rungestraße 20, 10179 Berlin, Deutschland, Telefon: +49 (30) 28884889 – 0, Telefax: +49 (30) 28884889– 9, eMail: kanzlei@ranwalt.de

Personenbezogene Daten sind Informationen die sich auf natürliche Personen (i.F. betroffene Person) beziehen und deren Identifikation ermöglichen, z.B. Name, Adresse, E-Mail, Telefonnummer, eingegebene Texte, Fotos, Videos, Daten zu besuchten Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten, Zugriffsdauer, Geräteinformationen, IP-Adressen, Browserinformationen.

Verarbeitung (i.F. Datenverarbeitung) von personenbezogenen Daten ist die Speicherung dieser Daten sowie letztlich jede Verwendung dieser Daten auch nur intern bei dem Verantwortlichen.

Zweck der Datenverarbeitung bei dem Verantwortlichen:
Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes
Bearbeitung und Beantwortung von Kontaktanfragen
– Erfüllung eines Vertrages (insbesondere Mandatsbearbeitung)

Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung
mit Einwilligung der betroffenen Person (Art.6 Abs.1 lit.a und Art.7 DSGVO)
Vertragserfüllung und vorvertragliche Maßnahmen (Art. 6 Abs.1 lit.b DSGVO)
aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung des Verantwortlichen (Art.6 Abs.1 lit.c DSGVO)
Schutz der lebenswichtigen Interessen der betroffenen Person oder anderen natürlichen Personen(Art. 6 Abs.1 lit.d DSGVO)
Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten (Art.6 Abs.1 lit.f DSGVO)

Hosting, Datenweitergabe:
Diese Webseite wird bei einem Auftragsverarbeiter gehostet mit dem der Verantwortliche einen Vertrag geschlossen hat. (i.F. Auftragsverarbeitung) (Art.6 Abs.1 lit.f i.V.m. Art.28 DSGVO) Nur durch den Aufruf dieser Webseite werden automatisch Log-
Daten (Verbindungsdaten) an den Auftragsverarbeiter gesendet. Diese Log-Daten enthalten die IP-Adresse des Gerätes mit dem auf diese Webseite zugegriffen wird, die Art des Browsers mit dem zugegriffen wird, die Webseite die der Zugreifende zuvor besucht hat, die Systemkonfiguration des Zugreifenden sowie Datum und Zeitangaben. Diese Log-Datenspeichert der Auftragsverarbeiter nur, soweit es zur Erbringung dieses Dienstes und zur zur Erkennung und Abwehr von Angriffen erforderlich ist. Ansonsten werden diese Log-Daten nach sieben Tagen gelöscht oder anonymisiert.

Im Rahmen der Mandatsbearbeitung und -anbahnung bedient sich der Verantwortliche Hosting-Dienstleistungen als Auftragsverarbeitung für den eMail Versand, Sicherheitsdienstleistungen, Speicherplatz, Infrastrukturdienstleistungen, Datenübermittlungsdienstleistungen und Kommunikationsdienstleistungen. In diesem Zusammenhang verarbeitet der Verantwortliche bzw. der jeweilige Auftragsverarbeiter personenbezogene Daten.

Im Rahmen der Büroorginasition des Verantwortlichen erfolgt die Übermittlung von erforderlichen Daten an Steuerberater, Buchhalter und Zahlungsdienstleister (Banken) die entsprechend zur Verschwiegenheit verpflichtet sind.

Im Übrigen gibt der Verantwortliche personenbezogene Daten nicht weiter.

Löschung:
Personenbezogene Daten, die nicht nur durch den Aufruf dieser Webseite anfallen werden werden gelöscht sobald ihre Speicherung nach der Zweckbestimmung der Daten nicht mehr nötig ist und der Löschung keine Pflichten zur Aufbewahrung der Daten entgegenstehen.

Rechte des Betroffenen:
Jeder, dessen personenbezogene Daten vom Verantwortlichen verarbeitet wurden hat Anspruch auf auf Auskunft seitens des Verantwortlichen über die betreffenden personenbezogenen Daten (Art.15 DSGVO), deren Berichtigung (Art.16 DSGVO), Löschung (Art.17 DSGVO), Einschränkung der Verarbeitung (Art.18 DSGVO), Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art.21 DSGVO), das Recht auf Datenübertragbarkeit – ungehinderte Übertratung der Daten an andere Verantwortliche- (Art.20 DSGVO) und das Recht zur Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (Art.77 DSGVO).

Widerruf einer Einwilligung:
Soweit die Datenverarbeitung auf einer ausdrücklichen Einwilligung beruht hat die betroffene Person das Recht, die Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

Notwendigkeit der Bereitstellung von Daten:
Nach Art.13 Abs.2 lit.e DSGVO wird darauf hingewiesen, dass die Bereitstellung von personenbezogenen Daten für die Abschlüsse und Durchführung von Verträgen mit dem Verantwortlichen erforderlich ist und die Nichtbereitstellung von Informationen die Unmöglichkeit des Abschlusses und der Durchführung von Verträgen mit dem Verantwortlichen zur Folge hätte.

Automatische Entscheidungsfindungsprozesse bestehen bei dem Verantwortlichen nicht.